fbpx
 
  • Bist du es leid, dass Leute ständig “nur mal eben eine Frage haben” und dann auf Zoom versuchen, kostenlos dein Wissen abzugreifen? 
  • Suchst du nach Möglichkeiten, deinen offline-Kunden eine Online-Beratung schmackhaft zu machen?
  • Möchtest du relativ unkompliziert einen weiteren Einkommensstrom aufbauen?
  • Oder suchst du nach einer einfachen Möglichkeit, um eine neue Produktidee zu testen?

Dann ist eine Power Hour genau die Lösung für dich

Höre dir diesen Beitrag als Podcast an

Abonniere meinen Podcast auf iTunes I Google I Spotify I

Eine Power Hour ist eine Online Beratungs-Session, während der du mit deinen Kunden ein klar umrissenes Thema erarbeitest.

Langfristig ist eine  Power Hour ist eine tolle Möglichkeit, um schnell und unkompliziert zusätzliches Einkommen zu generieren. Ohne das Haus zu verlassen. Ohne Angebote zu schreiben. Und ohne viel Zeit in die Vor- und Nachbereitung zu stecken.

Und es ist eine tolle Möglichkeit, um Menschen einzufangen, die “nur mal kurze eine Frage haben”, “nur mal kurz dein Feedback brauchen” oder “nur mal kurz einen Tipp wollen”.

  • Aber welche Themen eignen sich für eine Power Hour? 
  • Wie setzt du eine Power Hour technisch um? 
  • Und wie viel kannst du für eine Stunde Beratungsleistung verlangen?

Genau um diese Themen geht es in diesem Blogartikel:

Was ist eine Power Hour?

Eine Power Hour ist eine Online Beratungs-Session, die du für deine Kunden anbietest. Während dieser Session arbeitest du mit deinen Kunden an einem klar definierten Thema. 

Die Länge dieser Session kann variieren. Meine Power Hour ist eine Stunde lang, sie kann aber auch nur eine halbe Stunde oder deutlich länger sein. Das kommt ganz darauf an, um welches Thema es geht und wie du arbeitest.

Wie finde ich ein Thema für meine Power Hour?

Das Geheimnis einer erfolgreichen Power Hour ist, dass du sie zu einem klar definierten Thema anbietest. Ansonsten ist für deine Kunden nicht ganz klar, welche Ergebnisse sie durch die Zusammenarbeit mit dir erwarten können. 

Und es ist deutlich schwieriger Prozesse rund um deine Power Hour zu etablieren. Wenn du das nicht machst, musst du jede Session komplett individuell vorbereiten. Und das kostet Zeit und Geld. 

Hier sind drei Beispiele von Unternehmerinnen, die erfolgreich eine Power Hour anbieten:

Hole Evas Feedback zu deinem Online Produkt ein

Eva Peters unterstützt ihre Kunden dabei, Online Produkte zu entwickeln und ihr Wissen in die Welt zu bringen. Sie bietet eine halbstündige Session an, die einfach Feedback-Call heißt. Wenn Unternehmen bei der Entwicklung eines Online-Produktes nicht weiter kommen, können sie hier Evas Feedback einholen und die nächsten Schritte definieren.

Stelle Nathalie deine Fragen zum Thema Corporate-Design

Nathalie Seikritt ist Grafik Designerin und auf das Corporate Design kleiner Unternehmenr und Gründer:innen spezialisiert. Sie bietet einen 90 minütigen Corporate Design Feedback Call an. In diesem Call beantwortet sie Fragen zu Logo und Corporate Design, gibt Impulse und Lösungsvorschläge zur Optimierung des Designs und zeigt dir, wie du dich und dein Business optimal präsentieren kannst.

Lasse Nadine deine Webseite überprüfen

Nadine Quosdorf unterstützt mit ihrer Marketing-Agentur Q13 selbständige Mütter dabei, einen professionellen Webauftritt für ihr Unternehmen aufzubauen. Sie bietet eine 45 minütige Webseiten-Sprechstunde an. In dieser Sprechstunde klopft sie deine Seite auf Herz und Nieren ab und du bekommst danach eine Checkliste mit Tipps zur Verbesserung und Optimierung deiner Seite von ihr.

👉 Alle diese Angebote haben ein klar definiertes Ergebnis. Und sie sind eine gute und niedrigschwellige Ergänzung zu den anderen Angeboten der Unternehmerinnen. 

Wenn ich merke, dass ich mit meiner Webseite nicht weiter komme, engagiere ich danach Nadine und ihre Experten. Wenn ich doch noch mehr Input zu meinem Kurs brauche, buche ich Evas Kurs. Und wenn ich ein neues Logo brauche, engagiere ich Nathalie. 

Wie setze ich eine Power Hour technich um?

💻 Setze eine Video-Konferenz auf

Die einfachste Lösung, um eine Power Hour technisch umzusetzen, ist Zoom. Falls du noch nicht mir Tool vertraut bist: Zoom ist eine Video-Konferenz Software, mit der du ganz einfach Online-Meetings aufsetzen kannst. Du kannst deinen Screen mit deinen Kunden teilen und deinen Kunden danach eine Aufzeichnung eures Termins zur Verfügung stellen. Wenn sie sich die Session nochmal ansehen möchten. Alternativen zu Zoom sind Google Hangouts oder Microsoft Teams.

📅 Nutze ein Kalender-Tool, um dein Meeting zu planen

Zoom lässt sich hervorragend mit deiner Kalender-App koppeln, die dafür sorgt, dass du dir über die Organisation des Termins keine Gedanken machen musst. Ich arbeite hier gerne mit Acuity Scheduling

Acuity Scheduling ist mit meinem Google Kalender verbunden. So können meine Kunden selber einen Termin wählen. 

Das Tool generiert einen Zoom Link für den Termin und versendet eine Bestätigung und kurz vor dem Termin eine Erinnerungsmail an meine Kunden. Selbst die Abrechnung des Meetings wird über Acuity Scheduling gesteuert. Ich habe also mit dem Orga-Prozess rund um meine Power Hour nichts zu tun.

Eine gute Alternative zu Acuity Schedule ist Calendly

Was brauche ich, um eine Power Hour anzubieten?

Je besser du deine Power vorbereitest, umso weniger Arbeit hast du davor und danach mit diesem Format. Wenn du es richtig machst, läuft deine Power Hour also fast automatisch ab. 

  • Erstelle eine Landingpage: Erstelle eine Landingpage auf deiner Seite, auf der du deine Power Hour vorstellst: Um was geht es, wie sieht die Zusammenarbeit aus und welche Resultate kann ich als Kunde erwarten. Und natürlich muss ich auf der Seite auch meinen Termin mit dir buchen können. 
  • Lass deine Kunden einen Termin wählen. Nutze ein Tool wie Calendly oder Acuity Scheduling, damit deine Kunden den Termin direkt buchen können.
  • Richte ein Bezahlsystem ein. Paypal lässt sich ganz einfach mit Acuity Scheduling oder Calendly verbinden und zeiht das Geld automatisch ein. Bei diesen Angeboten würde ich immer auf Vorkasse bestehen. Wenn du danach deinem Geld hinterherlaufen musst, rechnet sich eine Power Hour einfach nicht.
  • Bereite den Call vor. Frage direkt bei der Buchung die wichtigsten Informationen ab, die du brauchst, um mit deinen Kunden gut zusammen arbeiten zu können. Wenn ich einen Blogpost-Check mache, frage ich zum Beispiel immer die Ziele für den Post, anstehende Meilensteine wie Produkt-Launches und die aktuelle SEO-Strategie ab.
  • Bereite die Bestätigungsmail vor. Setze eine Bestätigungs-E-Mail auf, die deine Kunden direkt nach der Buchung erhalten. In dieser E-Mail sollte stehen wann der Termin stattfindet, wie der Termin abläuft und wie sich deine Kunden auf euren Termin vorbereiten können. 
  • Räume technische Hürden aus dem Weg. Wenn deine Kunden wenig online affin sind, versende eine kurze Anleitung, wie sie Zoom (oder die Konferenz-Software deiner Wahl) nutzen können. Tipp: Nimm die Anleitung als Video mit Loom auf. Das ist anschaulich und persönlich.
  • Bereite eine Erinnerungsmal vor. Setze eine Erinnerungsmail auf, die 24 Stunden vor dem Termin versendet wird.
  • Bereite deine Update-Mail vor. Setze eine E-Mail auf, die du innerhalb von 24 Stunden nach dem Termin zusammen mit der Aufnahme der Power Hour versendest. Fasse in dieser E-Mail kurz den Termin zusammen, gehe auf die wichtigsten Themen ein, die ihr besprochen habt und definiere die nächsten Schritte für den Kunden oder die Kundin.
  • Versende automatisch eine Testimonial Anfrage. Bereite eine Mail vor, in der du deine Kunden um ein Testimonial zu deiner Power Hour bittest. Lasse deine Kunden einfach einige Fragen in Jot Form oder Google Forms beantworten.. 

Wenn du Unterstützung brauchst um ein Thema für deine Power Hour zu finden, die Text vorzubereiten und den ganzen Prozess einzurichten, komme in meine Masterclass “Setze eine Power Hour für dein Business auf”. 

Hier brainstormen gemeinsam, welche Themen sich für deine Power Hour eignen. Und ich stelle dir Vorlagen und Templates für die E-Mails und deine Landingpage zur Verfügung. Melde dich jetzt an.

Wie finde ich den Preis für meine Power Hour?

Bitte orientiere dich beim Preis deiner Power Hour nicht daran, was deine Mitbewerber für ein ähnliches Angebot nehmen.

Du steckst nie in der Kalkulation drin: die einen berechnen Fantasiepreise, weil die dieses Produkt aktuell nicht wirklich verkaufen möchten. Die anderen testen vielleicht ein neues Angebot aus und berechnen deshalb viel zu wenig.

Was ist die Transformation?

Versuche immer deinen eigenen Preis zu kalkulieren. Dieser Preis hat nichts damit zu tun wie lange du brauchst, um deine Power Hour vorzubereiten und zu halten. 

Versuche einen Preis für das Ergebnis zu formulieren, das deine Kunden durch die Zusammenarbeit mit dir erreichen können.

Das heißt, wenn du in der einen Stunde die Gesundheit, die Finanzen oder die Beziehungen deiner Kunden für immer verändern kannst, wenn du ihr Leben einfacher, leichter und glücklicher machen kannst, dann ist es auch total ok dafür einen Premium Preis zu verlangen.

Wenn meine Kunden 230 EUR für eine Power Hour mit mir bezahlen und danach haben sie eine Online-Marketing Strategie, die ihren 40.000 EUR Launch maßgeblich unterstützt. Sind dann 230 EUR viel oder wenig Geld?

Vor allem, wenn du Testimonials und Kundenberichte hast, die belegen, dass deine Kunden dank deiner Hilfe diese Ergebnisse erreichen können.

Meine Kunden bezahlen nicht nur für die einstündige Marketing-Beratung bei mir. 

  • Sie zahlen für meine professionelle Texterinnen-Ausbildung. 
  • Sie zahlen für meine jahrelange Erfahrung.
  • Und sie zahlen für die viele Zeit (viel Geld), das ich in den letzten Jahren in meine berufliche Weiterbildung investiert habe. 

Wenn mir jemand ein konkretes Business-Ziel nennt, dass er oder sie in den nächsten Monaten erreichen will, beginnt mein Kopf bereits eine Content Marketing Kampagne zu stricken, die auf dieses Ziel einzahlt. 

Wenn jemand nach einem kreativen Aufhänger sucht, um ein Produkt zu bewerben, kann ich auf Knopfdruck Ideen ausspucken.

Ich bin ein Online Marketing-Freak, im positivsten Sinne.

Deshalb berechne ich 230 EUR für eine Power Hour. Und nicht 50 EUR.

Das war nicht immer so. Mein Ausgangspreis lag ursprünglich bei 90 EUR. Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich habe mich damit am Anfang unglaublich unwohl gefühlt. Aber mit der Zeit bin ich persönlich und inhaltlich in eine neue Preisdimension reingewachsen. 

Also merke dir: Preise sind relativ. 

Du kannst für eine Power Hour relativ hohe Preise aufrufen, wenn du Testimonials hast um deine Erfolge zu belegen. Und wenn du die nötige Erfahrung vorweisen kannst.

Kostenlos ist ein No-Go

Wenn du noch nie eine Online Beratung angeboten hast oder ganz neu am Markt bist, biete einige Power Hours zu einem reduzierten Preis an. Das ist auch eine gute Möglichkeit, um den Markt zu testen und Testimonials für deine Seite zu gewinnen.

Bitte biete keine kostenlosen Sessions an. Die Kunden sind bei kostenlosen Angeboten viel weniger motiviert, sagen kurzfristig ab oder tauchen gar nicht erst auf und die Resultate sind am Ende häufig nicht besonders gut. 

Wenn du dich im Moment noch unwohl fühlst einen hohen Preis aufzurufen, berechne wenigstens einen symbolischen Preis, damit der Termin für deine Kunden die nötige Relevanz bekommt.

So bewirbst du deine Power Hour

Nutze deinen Blog und deinen E-Mail Verteiler

Wenn du bereits eine kleine Community im Netz und einen E-Mail Verteiler hast, sind das deine besten Möglichkeiten um deine Kunden auf dein Angebot aufmerksam zu machen.

Ich empfehle, einen oder mehrere Blogartikel zu dem Problem zu schreiben, das du in deiner Power Hour löst. Und deine Power Hour als Lösungsansatz anzubieten.

Teile diese Blogartikel über deinen Newsletter und Social Media und bewerbe parallel deine Power Hour. So solltest du relativ schnell einige Kunden gewinnen.

Hilfe, ich habe noch keinen Verteiler

Falls du noch keinen oder einen sehr kleinen E-Mails-Verteiler hast, gehe aktiv auf die Leute zu, die bereits Interesse an deinem Angebot gezeigt haben. Also aktuelle Kunden und ehemalige Kunden. 

Das sind die Menschen  die dich bereits kennen, deiner Expertise vertrauen und die Zusammenarbeit mit dir schätzen. Und die damit am wahrscheinlichsten eine Power Hour mit dir buchen werden.

Wenn du mit diesen Menschen bisher vor allem offline zusammen gearbeitet hast werden sie es schätzen, wenn du aktiv wirst und ihnen eine Alternative anbietest.

Und schäme dich nicht, um Empfehlungen zu bitten. Frage ehemalige Kollegen, Freunde oder Bekannte, ob sie jemanden kennen, der aktuell Bedarf für dein Angebot hat.

Ich weiß, es kostet Überwindung andere Menschen offen anzusprechen und um etwas zu bitten. Aber du wirst so deutlich schneller Resultate sehen, als wenn du einfach ein paar Social Media Posts ins Netz schmeißt. 

Menschen kaufen von Menschen. Um am liebsten von Menschen, die sie kennen, die sie mögen und denen sie vertrauen. Und das sind nun mal eher persönliche Kontakte und selten halbfrermde Menschen im Netz.

Hilfe, es bucht niemand

Es kann immer mal passieren, dass du alles richtig gemacht hast und trotzdem niemand bucht.

Wenn dir das passiert, gehe raus und frage deine Kunden, wieso sie das Angebot nicht anspricht:

  • Vielleicht ist dein Angebot nicht klar genug
  • Vielleicht haben sie den “kaufen” Button nicht gefunden
  • Oder sie sagen dir, welches Angebot sie gerade brauchen

Auch dieser Schritt kostet Überwindung – ich weiß! 

Bin there, done that!

Aber er ist die einzige Möglichkeit, um dein Angebot zu optimieren, an die Bedürfnisse deiner Zielgruppe anzupassen. Und am Ende doch zu verkaufen!

Melde dich jetzt zur Power Hour Masterclass an

Brauchst du Unterstützung, um ein Thema für deine Power Hour zu finden, die Text vorzubereiten und den ganzen Prozess einzurichten? Dann komme in meine Masterclass “Setze eine Power Hour für dein Business auf”. 

Wir brainstormen gemeinsam, welche Themen sich für deine Power Hour eignen. Und ich stelle dir Vorlagen und Templates für deine E-Mails und deine Landingpage zur Verfügung. Melde dich hier an.